Lesewurm-Buchprojekte - PRITZ DESIGN
19
page-template-default,page,page-id-19,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Lesewurm-Buchprojekte

Seit 2012 gestalte ich gemeinsam mit Heidemarie Zimmermann Lesewurm-Buchprojekte.

In verschiedenen Settings gestalten wir Workshops in deren Rahmen Kinder zu einem frei gewählten Thema Geschichten schreiben und illustrieren.

  • Das Material wird von unserem Team digitalisiert und lektoriert und gemeinsam mit den Kindern gestalten wir das Lay-Out und das Buchcover.
  • Im Anschluss machen wir das Buch fertig zum Druck und am Ende der Workshop-Reihe bekommt jedes Kind ein gedrucktes Buch mit allen Geschichten und Zeichnungen, die in den Workshops entstanden sind.

Diese Workshops laufen über verschiedene Schienen:

  • Wir sind im Programm der Begabtenakademie NÖ vertreten und veranstalten pro Semester einen bis zwei Kurse
  • Schulen in Wien und NÖ können unsere Workshops direkt buchen
  • Für Firmen stellen wir individuell abgestimmte Workshops und Workshop-Reihen zusammen und kümmern uns um die Durchführung
  • Seit 2015 bieten wir auch Sommerkurse in den Ferien an

Im Rahmen eines Buchprojektes in der Freiraumschule Kritzendorf entstand ein toller Film, gedreht und editiert von Teresa Arrieta. Hören Sie selbst, wie so ein Buchprojekt entsteht und was alle Beteiligten davon halten.

Im Laufe der Jahre sind natürlich schon eine ganze Menge toller Bücher entstanden. Am besten schmökern Sie selbst ein bisschen. Einfach ein Buch anklicken und eintauchen in die vielfältigen Geschichten!

Diesen Sommer durften wir für die Austria Glas Recycling ein ganz neues Projekt ausarbeiten und auch durchführen: ein Social Media Sommercamp

Um Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren fürs Thema Glasrecycling zu interessieren und zu begeistern wurden in diesem Projekt ganz neue Wege beschritten:

  • 12 Mädchen und Burschen bekamen eine Woche die Möglichkeit sich gemeinsam zu überlegen, wie man Jugendliche in ihrem Alter über Glasrecycling informieren kann, ohne das es langweilig oder von oben herab klingt
  • In der Ausarbeitung ihrer Ideen wurden sie von uns unterstützt, zusätzlich gab es Input von verschiedenen Experten aus Bereichen wie Social Media und Fotografie
  • In nur einer Woche entstanden großartige Ergebnisse: Spiele wurden entwickelt und programmiert, Stop-Motion-Filme konzipiert und produziert, Sprüche und Memes entwickelt und noch vieles mehr

Ausführliche Infos zu diesem Projekt gibt es auf der Austria Glas Recycling Website und dem Austria Glas Recycling Blog.